Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Landnahme der Frauen geht weiter! Auf der eigens für die SAFFA 1958 aufgeschütteten Insel starteten wir bereits die créatrices-SALON-Reihe im Juli 2017, dann führten die créatrices dort 2018 die grosse Jubiläumsreihe durch. Dieses Jahr werden wir den SAFFA Salon den unsichtbaren und sichtbaren Zeuginnen der SAFFA vor Ort und deren Zukunft widmen. Claudia Moll (Landschaftsarchitektin) wird mit Christine Bräm (Direktorin Grün Stadt Zürich) und Judith Rohrer (Leiterin Gartendenkmalpflege) darüber reden, wo sich die Überreste der SAFFA-Umgebungsgestaltung finden lassen – zum Beispiel der Brunnen von Verena Dubach – und auch, wie Grün Stadt Zürich die Zukunft der Insel plant. Eliana Perotti aus der Forschungsgruppe Dedra erzählt über den grossen Rahmen, in dem die SAFFA stattfand, und was das Vermächtnis heute noch bedeutet.

 

Ev. Klappstühle und Decken mitbringen, wer mag Picknick, Getränke sind vorhanden.

Die Veranstaltung findet bei schlechtem Wetter in der nahe gelegenen Sukkulentensammlung statt.